* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren








Katholisch - Ländlich - Badisch - Falsch.

Das Leben auf dem Lande, das Dörfliche..... was ist das eigentlich?

Nicht das was man sich darunter vorstellt.
Es hat eher etwas mit "hinterm Vorhang heimlich glotzen" zu tun.
Man sucht auf dem Land die Anonymität die man der grossen Stadt andichtet, hinter vergilbtem Stoff, unsichtbar und sicher vor dem Fremdling, auch dann wenn der Fremdling helfend und rettend auftritt, wenn es um die Rettung von Leib und Leben der eigenen Sippe geht, selbst dann schweigt man verhalten und versteckt sich vor der Begegnung, man nimmt lieber unsichtbar Abstand.
Was masst sich der Fremde da nur an - er will helfen? Niemand hat ihn darum gebeten, man schweigt lieber kollektiv - die ganze Sippe.... Keinen Fremden geht die Sippe etwas an.
Und wehe dem der es doch wagt.....
Der Spürt das Schweigen der Sippe, bohrend, verletzend, anmaßend, fromm, schweigend.

Das Katholische .....
ist Schweigen, Unverständnis, Hochmut.

Das badische .....
ist ein falsches Lächeln, wenn überhaupt irgendeine Mimik

Das Dörfliche .....
ist das Schweigen der Sippen.


Schweigen.
Unverständnis, peinlicher Hochmut.

Schweigen.
Samstags fegen ab 15 Uhr.
Sonntags blitzsaubere Bordsteinkanten.

Schweigen.
Regungslose Blicke hinterm Vorhang.

Schweigen.
Blumenschmuck vor der Kirche.

Schweigen.
Bleib weg......
1.4.07 12:13





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung