* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren








Soll niemand sagen wir hätten es nicht versucht

Niemand soll sagen wir hätten keinen guten Willen gehabt.
Wir haben versucht, uns mit der Situation zu arrangieren, haben es versucht, so zu nehmen wie es ist....
Aber ständig kam der Nachbar Wiederlich und meinte die Heizung ginge nicht richtig... Dann musste er was an seinem Strom umbauen, und bei uns mussten Wände und Decken geöffnet werden, Die Heizungsanlage war für 2 Haüser auch total unterdimensioniert, bei uns wurde es oft nicht richtig warm. Wenn wir in den Urlaub fuhren, stellten wir nach der Rückkehr oft fest, daß jemand im Haus gewesen war...


Was ist mit unserer Privatsphäre ???


Dann entschlossen wir uns diesen Zusatand zu beenden.
Den Hern Wonse konnten wir nicht belangen, wir hätten ihn vielleicht verklagen können, und auch gewonnen, aber da war ja nix zu holen bei dem..... Somit wäre das kein Erfolg gewesen.
Plan B war, den Nachbarn Wiederlich aufzufordern, daß er sich gefälligst selbst versorgt, so wie es sich für ein anständiges Haus gehört, also eigene Heizung, Wasser und Strom.

Gesagt, getan.

Nur der Nachbar der Herr Wiederlich spielte nicht mit - war ja abzusehen. Also hat er eine befreundete Anwältin beauftragt (für Familienrecht), die Marge M., nein nicht die von den Simpsons... die Anwältin war noch viel hässlicher und dümmer....

So begann eine Gerichtsodysee, die über 2 Gerichtsinstanzen bis hin zum Oberlandesgericht fast 3 Jahre dauern sollte.

 

Fortsetzung folgt........

1.7.03 15:24





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung